Projekte     Produkte     Warum Lehm     Über uns     Büro       Kontakt
Projects     Products     Why earth           About us     Office    Contact



ERDEN Werkhalle
ERDEN Factory Hall

Schlins, Österreich
2019 ―  
 

Bauherrschaft / Client
Lehm Ton Erde


Architektur / Architecture
Martin Rauch & Lehm Ton Erde


Ausführung / Execution
Lehm Ton Erde Baukunst GmbH


Konstruktion / Construction
In situ load-bearing


Produkte / Products
ERDEN Wände


Fotos / Photo
Hanno Mackowitz


In der kleinen Gemeinde Schlins in Vorarlberg steht die ERDEN Werkhalle kurz vor der Fertigstellung. Bei dem Pionierprojekt handelt es sich um eine 67 m lange und bis zu 24 m breite Halle für die Vorfertigung von Stampflehmwänden sowie einen angegliederten zweigeschossigen Bürotrakt. Das auf einem Streifenfundament errichtete Gebäude ist eine Hybridkonstruktion aus tragender Stampflehmwand und Brettsperrholz (CLT). Die massive Südwand wurde an Ort und Stelle gestampft und ist zwischen 65 cm und 90 cm dick. Die Dichte der Wand mit ihrer porösen Oberflächenstruktur verleiht ihr sehr gute schalldämmende Eigenschaften, so dass die Fabrik neben den Wohngebäuden betrieben werden kann, ohne diese zu stören. Durch ihre große thermische Masse schützt sie die Fabrik im Sommer auch vor Überhitzung.

In der Fabrik kommen auch andere Holz- und Lehmbautechniken zum Einsatz, wie die leichte Faserlehmisolierung und die Holzfachwerkstrukturen, die in der traditionellen landwirtschaftlichen Architektur der Region verwendet werden. Solarenergie dient als Hauptwärmequelle für die Halle, während Sonnenkamine an der Südwand den Raum passiv belüften. Die ERDEN Werkhalle ist ein spektakuläres Beispiel für die Leistungsfähigkeit des Lehmbaus und der Holzbauweise in einem industriellen Umfeld, in dem sie nur selten zu sehen ist. Sie ist der Beweis dafür, dass großflächiges Bauen mit natürlichen und regenerativen Materialien nicht nur möglich, sondern auch schön und nachhaltig ist.
In the small community of Schlins in Vorarlberg, the ERDEN Factory Hall is nearing completion. The pioneering project is a 67 m long and up to 24 m wide hall made for the prefabrication of rammed earth walls, as well as an adjoining two-storey office wing. Set on a strip foundation, the structure of the building is a hybrid of load-bearing rammed earth and cross-laminated timber (CLT). The massive southern wall was rammed in situ and shifts between 65 cm and 90 cm in thickness. The density of the wall with its porous surface structure gives it very high acoustic insulating properties, allowing the factory to operate alongside residences without disturbing them. It also shields the factory from overheating in the summer with its huge thermal mass.

The factory features a number of other wood and clay construction techniques such as the light fibre-clay insulation and timber truss structures used in traditional agricultural architecture from the region. Solar energy serves as the main heat source for the hall while solar chimneys on the southern wall passively ventilate the space. The ERDEN Factory Hall spectacularly showcases the capacity of earth and timber construction in an industrial setting where it is rarely seen. It is proof that large scale construction with natural and regenerative materials is not only possible, but beautiful and sustainable too.

Lehm Ton Erde Baukunst GmbH
Quadernstraße 7
6824 Schlins, Austria
Lehm Ton Erde Baukunst GmbH
Quadernstraße 7
6824 Schlins
Austria
+43 5524 8327
info@erden.at
Instagram