Projekte     Produkte     Warum Lehm     Über uns     Büro       Kontakt
Projects     Products     Why earth           About us     Office    Contact



Besucherzentrum Schweizerische Vogelwarte
Swiss Ornithological Institute Visitor Centre

Sempach, Schweiz
2013–2014


Architektur / Architecture
:mlzd Architekten
 

Bauherrschaft / Client
Schweizerische Vogelwarte


Ausführung / Execution
Lehm Ton Erde Schweiz GmbH, Lehm Ton Erde Bau GmbH


Konstruktion / Construction
In situ self-bearing

Fotos / Photo
Alexander Jaquemet, Benedikt Redmann
Das neue Besuchszentrum der Schweizerischen Vogelwarte liegt am Ufer des Sempachersees und soll der Öffentlichkeit die Arbeit der Vogelwarte und die einheimische Vogelwelt näher bringen. 

Geführt von einem dynamischen Wegenetz durchquert der Besucher Ausstellung und Seegrundstück. Zwei kompakte, polygonale Kubaturen nehmen in ihrer Positionierung Bezug zu Landschaft und See. Einer der Gebäudeteile beherbergt die hoch flexible Ausstellungshalle. Der Gebäudezwischenraum wird zum grosszügigen Foyer, von dem alle Teile der Ausstellung erschlossen werden. Die Schauvoliere am Ende des Foyers bildet einen fliessenden Übergang von Innen nach Aussen. (Text: :mlzd Architekten) 

Die Fassadenfertigteile, 35 (Vogelpflege) bzw. 45 cm (Ausstellung) stehen selbstragend vor einer Stahlbetonskelettkonstruktion. Eine weitere Besonderheit sind die Cortenstahl-Fensterrahmen die mit der Stampflehmfassade versetzt wurden. Sowohl die Rahmen, als auch die Fenster sind am Stampflehm verankert.  
The new visitor centre of the Swiss ornithological Institute is situated on the banks of the Sempach Lake. It is supposed to give public a better insight to the work of the ornithological station and the native bird species. 

The visitor is guided by a dynamically balanced network of pathways through the exhibition and the lakeside property. The situation of the two compact, polygonal forms refer to the position in the surrounding landscape and the lake. The intermediate space between two buildings becomes a genourous foyer, distributing the access to all the parts of the exhibition. The show aviary at the end of the foyer forms the fluent transition from the interior to exterior. (Text: :mlzd Architekten)

The prefabricated facade elements, 35 cm thick for the bird nursery and 45 cm thick in the parts of the exhibition, are load bearing and are situated in front of a steel concrete skeleton construction. Another extraordinary feature is the Corten steel window frames, which were installed together with the rammed earth façade. The frames and the windows are both anchored in the rammed earth components.
Lehm Ton Erde Baukunst GmbH
Quadernstraße 7
6824 Schlins, Austria
Lehm Ton Erde Baukunst GmbH
Quadernstraße 7
6824 Schlins
Austria
+43 5524 8327
info@erden.at
Instagram